Aktuelles, Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Kirchliche Einstellungspraxis: EuGH setzt Grenzen

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zur kirchlichen Einstellungspraxis. Demnach dürfen kirchliche Arbeitgeber bei Einstellungen gemäß nationalem Recht nur dann von Bewerberinnen und Bewerbern die Zugehörigkeit zu einer Konfession verlangen, wenn die auszuübende Tätigkeit direkt mit dem Glauben und der Verkündigung desselben zu tun hat. […]

Hier die vollständige Pressemeldung und Stellungnahme von ver.di: 2018_04_17_EUGH_Kirche

Hier der Bericht auf tagesschau.de: http://www.tagesschau.de/ausland/eugh-religion-103.html

Kommentar verfassen